Mit SIL 2-Zulassung ist das Bediengerät auch für sicherheitskritische Anwendungen geeignet.

Mit SIL 2-Zulassung ist das Bediengerät auch für sicherheitskritische Anwendungen geeignet.Exor

Die drahtlose Verbindung funktioniert mittels Bluetooth und ist innerhalb eines 50-m-Radius stabil. Mit 659 g gehört das Gerät zudem zu den leichteren seiner Klasse. Die Software des Handhelds basiert auf Windows CE, wodurch sich bei Bedarf auch HMI-Software anderer Hersteller implementieren lässt. Auch bei den Kommunikationsprotokollen ist das Gerät nicht wählerisch. Es unterstützt unter anderem Profibus, Profinet und Sercos.

Ab dem Sommer 2013 ist das Gerät außerdem mit integriertem RFID-Scanner erhältlich. Dann ist es laut Hersteller das erste drahtlose Bediengerät, das für diese Signale empfänglich ist. Eine mögliche Anwendung des RFID-Scanners ist das Auslesen von Tags an einer Maschine. Auf diese Weise kann der Bediener beispielsweise Optionen im Display sehen und ausführen, die konkret auf diese Maschine bezogen sind. Auch das Laden von Rezepturen oder das Anzeigen von Hilfen wie Videos oder PDFs lassen sich so starten.