Ing. Wolfgang Keiner, Geschäftsführer Festo Österreich, nahm die Auszeichnung in den Räumlichkeiten des Wirtschaftsministeriums von Dr. Martin Bartenstein entgegen. Der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit unterstrich die erfreuliche wirtschaftliche Entwicklung in Österreich und würdigte in diesem Zusammenhang die Leistungen Österreichischer Unternehmen. Dr. Martin Bartenstein: “Der Wirtschafts- und Arbeitsstandort Österreich kann sich heute im internationalen Vergleich mehr als sehen lassen. Österreichs Wirtschaft steht besser da als je zuvor. […] An dieser rot-weiß-roten Erfolgsgeschichte haben wir alle mitgeschrieben ? die Unternehmen ? gerade auch Klein- und Mittelbetriebe ? mit Weitblick und Innovationskraft, die Politik mit optimalen Rahmenbedingungen und die Menschen im Land mit Fleiß und Know-how.” Wolfgang Keiner, Geschäftsführer Festo Österreich, anlässlich der Verleihung des Staatswappens: “Wir freuen uns über die staatliche Anerkennung unseres Engagements für die österreichische Wirtschaft ? ein Weg, den wir mit praxisorientierter Forschung, Entwicklung und unserem umfangreichen Bildungsangebot konsequent weiter gehen werden.”

Festo, Tel. (+43 1) 910 75-0, pneumatic@festo.at


Bild:
Ing. Wolfgang Keiner, Geschäftsführer von Festo Österreich, mit Bundesminister Dr. Martin Bartenstein bei der Übergabe des Staatswappens.
Bild: BMWA/HBF (Livio Srodic)