Ohne zusätzliche externe Komponenten erfüllen die PCMDS60 alle funktionalen und normativen Anforderungen für elektronische Geräte in Bahnanwendungen.

Ohne zusätzliche externe Komponenten erfüllen die PCMDS60 alle funktionalen und normativen Anforderungen für elektronische Geräte in Bahnanwendungen.MTM Power

Die Geräte liefern eine Ausgangsleistung von 60 W und arbeiten nach dem Gegentaktprinzip mit einer Frequenz von zirka 70 kHz. Mithilfe eines Transformators und einer sekundärseitigen Längsdrossel wird eine galvanisch getrennte Ausgangsspannung (5,2 V, 12 V, 15 V, 24 V oder 48 V) erzeugt, die durch eine Pulsbreitenmodulation nach dem Current-Mode-Prinzip geregelt wird. Die Wandler verfügen über einen Weitbereichseingang und decken die gängigen 24/36/48/60/72/96/110-V-Batterie-Netze gemäß EN 50 155 ab.

Die Abmessungen von 130 × 69 × 30 mm3 passen auch für platzkritische Applikationen. Der Anschluss erfolgt über Federzugklemmen, welche die besonderen Anforderungen, wie Rüttelfestigkeit, reduzierte Verdrahtungszeit und Wartungsfreiheit, auch in der Bahntechnik erfüllen. Die Geräte sind leerlauffest und durch primär- und sekundärseitige Leistungsbegrenzung kurzschlusssicher. Sie sind in SMD-Technologie mechanisch und elektrisch robust aufgebaut und unterliegen einer automatischen Einzelstückprüfung. Die vakuumvergossenen Wandler sind für den Einsatz in Geräten der Schutzklasse II vorbereitet und sind zur Kühlung auf einer wärmeableitenden Fläche zu montieren.