Luftgelagerte Planarsysteme dieses Herstellers sind überall dort einsetzbar, wo Schnelligkeit, Präzision, Flexibilität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit gefragt sind. Planarantriebe erzeugen die gewünschte Bewegung direkt und ohne Übersetzungs- oder Reibungsverluste, so dass die zu übertragende Energie voll nutzbar ist. Das bedeutet hohe Genauigkeit ohne Abnutzung im Dauerbetrieb, einfachen Aufbau, Flexibilität und Erweiterbarkeit.


In der Regel bewegt sich der Läufer und der Stator steht fest. Zwischen beiden befindet sich ein Luftlager, das für die reibungsfreie Bewegung sorgt. Die Luft wird dem Läufer zugeführt, strömt an den Unterseiten der Düsen aus und erzeugt einen dünnen Spalt, der je nach Anwendung 8 bis 12 µm hoch ist. Durch die Permanentmagnete im Läufer ziehen sich dieser und der Stator so stark an, dass trotz des entstandenen Luftlagers der Läufer nicht vom Stator abzuheben ist. Ausgehend von diesem Prinzip sind vielseitige Bewegungszyklen möglich. Auf einem Läufer befindet sich zum Beispiel ein Modul, das zusätzlich zur X- und Y-Richtung eine Bewegung in Z und eventuell noch eine Drehbewegung vollführt.


  Halle 17 Stand E 56