Bodycams ermöglichen fälschungssichere Videodokumentationen auf Streife.

Bodycams ermöglichen fälschungssichere Videodokumentationen auf Streife. Shutterstock.com, Skyward Kick Productions

Mithilfe einer Bodycam entsteht eine unveränderbare und nur für autorisiertes Personal einsehbare Videoaufnahme aus der Perspektive des Beamten oder Sicherheitsbeauftragten, die als gerichtsverwertbares Beweismittel dienen kann. Sowohl das Verhalten des Gegenübers als auch das des Bodycam-Trägers werden dokumentiert, beobachtete Sachverhalte ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit gefilmt. In diesem Kontext kommt bereits jetzt die Swissbit-MicroSD-Karte PS-100u DP zum Einsatz. Nun ergänzt das Schweizer Unternehmen sein Portfolio um PS-45 DP und PS-45u DP, die „DP“-Versionen bewährter Industrie-Flash-Karten.

Aufzeichnung mit integrierter Sicherheitsfunktion

In die Data-Protection-Karten von Swissbit sind Datenschutzfunktionen bereits integriert. Das Gerät selbst muss demnach typischerweise nicht für die sichere Aufzeichnung modifiziert werden, denn die Speicherkarte erlaubt das Lesen der Daten ohne Berechtigung nicht. Zum Auslesen der Daten wird eine Bibliothek verwendet, die die Authentisierung durchführt. Der Eigentümer der Karte kann die Anwendungsfälle Aufzeichnung, Auslesen sowie Administration beweisbar trennen. Das Funktionspaket Datenschutz und Kryptografie bietet AES-Verschlüsselung und ist die Basis für Berechtigungs- und Zugriffsregelungen sowie einer zuverlässigen Löschung aller Daten nach jedem Aufnahmezyklus. Die Karten sind für verschiedene Speicherkapazitäten erhältlich: die MicroSD-Karten PS-100u DP für 8, 16 oder 32 GB, die PS-45u DP für 4, 8, 16 oder 32 GB und die SD-Karte PS-45 DP zusätzlich für 64 GB.

Swissbit-SD-Karte, die  in Bodycams zum Einsatz kommen kann: PS-450 mit 32 GB.

Swissbit-SD-Karte, die in Bodycams zum Einsatz kommen kann: PS-450 mit 32 GB. Swissbit

„Sowohl in der Beweissicherung wie bei Beschwerden zum Verhalten von Polizeibeamten und zivilen Sicherheitskräften sind Bodycams ein weltweit immer häufiger eingesetztes Mittel, um schnell und effizient zu einer beweiskräftigen Klärung zu kommen“, erklärt Hubertus Grobbel, Leiter des Geschäftsbereichs Security Products bei Swissbit. In Deutschland laufen aktuell beispielsweise Pilotprojekte in Augsburg, München und Rosenheim. „Wir bieten den Herstellern dieser Kameras und den Anbietern von Beweissicherungslösungen eine günstige, leicht zu implementierende Lösung für sichere Videospeicherung an, die eine hohe Sicherheit bei minimalem Aufwand bietet.“