Aus der Kombination von TFT-LCD-Monitoren bis 1900 Cd/m² und leistungsstarker, robuster PC-Elektronik resultieren viele Varianten des Flatpanel-PCs FlatMan-IQPC, die jedoch alle eine baugleiche Mechanik aufweisen. Frontseitig sind sie staubdicht und spritzwassergeschützt entsprechend der Schutzart IP67 mit IL-Frontblende oder mit 19“-Rack-Frontblende zu haben. Man kann zwischen fünf CPU-Platinen von 300 MHz bis 1 GHz wählen. Zusätzlich zur optionalen 2,5“-Festplatte bis 80 GB ist ein bootfähiger CompactFlash-Sockel zu haben. Der 64-MB-SDRAM-Arbeitsspeicher kann auf 512 MB erweitert werden. Als Anschlussmöglichkeiten stehen die Schnittstellen 10/100BaseT, 1 x COM, 2 x USB, LPT, FDC und optional Extern-DIE bereit. Erhältlich sind die Flatpanel-PCs mit den Bildschirmdiagonalen 38,1 cm (15“), 43,2 cm (17“) und 48,3 cm (19“) sowie mit Kontrastwerten zwischen 200:1 und 500:1.


Halle 7, Stand 300