Die Lasersteuereinheit LSE von LS Laser Systems vereint neben der Ansteuerung für Galvanometer auch die Ansteuerung verschiedener Lasertypen, wie diodengepumpte Nd:YAG-Laser, UV-Laser und Sealed-off-CO2-Laser. Dabei wird die jeweilig benötigte Software zur Laseransteuerung in EPLDs programmiert.

Die LSE besteht aus einem 3-HE-19“-Einschub und beinhalten außerdem die Sicherheits-Shutter-Steuerung und Überwachung, 8 Standard-Ein-Ausgänge zur Integration und Kommunikation mit Peripheriegeräten sowie eine USB 2.0-Schnittstelle zur Anbindung an den Prozessrechner. Darüber hinaus verfügt die LSE über eine Notaussteuerung.

Optional lässt sich die LSE auch mit einer CAN-Schnittstelle, 4 schnellen Komparator-eingängen zur Steuerung von Trimmschnitten, einem Takteingang für „fliegendes Beschriften“, sowie 4 Stromausgängen zur programmgesteuerten Beleuchtungsregelung für die Bildverarbeitung ausstatten. Die ebenfalls neuentwickelte Software LS-Matrics optimiert die Kommunikation mit der LSE, beschleunigt Beschriftungsaufgaben und hat eine verbesserte Bildverarbeitung integriert, die auf einer USB-Kamera basiert.

506pr0307