FlexiCap verhindert Spannungsrissbildung bei MLCCs

Syfer Technology, Hersteller keramischer Komponenten, hat ein innovatives Material für Abschlusswiderstände auf den Markt gebracht, das widerstandsfähiger gegen mechanische Spannungsrissbildung ist. Es zeichnet sich durch optimierte elastische Eigenschaften aus und wird auf die MLCC-Abschlussflächen (MLCC: Multi-Layer-Keramikkondensatoren) unterhalb der Nickelbarriereschicht und der galvanisch verzinnten Oberfläche aufgebracht. Dank der Flexibilität des Materials können die Komponenten mechanische Stresserscheinungen, die sich typischerweise bei der Bestückung ergeben, besser aufnehmen. Die Durchbiegung von Leiterplatten ist eine wesentliche Ursache für mechanischen Stress, aufgrund dessen keramische Komponenten Belastungsbrüche erleiden. Selbst durch Abschlussprüfung ist nicht gewährleistet, dass solche Brüche entdeckt werden. Sie können aber zu Ausfällen der Schaltung im Betrieb führen, insbesonders dann, wenn das Bauelement in einer feuchten Umgebung eingesetzt wird. FlexiCap-Komponenten können gelagert, verarbeitet und verlötet werden, ohne dass Änderungen im Herstellungsprozess notwendig sind. Dabei treten keinerlei Nachteile bei der elektrischen Charakteristik oder der Leistungsfähigkeit auf. Die Verwendung dieser Komponenten verringert die Anforderungen an die Herstellungsbedingungen.

Plescher Electronic Vertrieb
Tel. (01) 888 75 95
hplescher@plescher.at
http://www.plescher.at