Mit dem Zukauf von Point Grey erweitert Flir den Bereich ‚OEM-Cores und Komponenten‘ um Kameras und Lösungen der industriellen Bildverarbeitung (IBV) im sichtbaren Lichtspektrum. „Gemeinsam verfügen wir über ein großes Potenzial an fortschrittlichen Sensorlösungen für den Markt der industriellen Bildverarbeitung“, erläutert Andy Teich, Präsident und CEO von Flir.

Das 1997 gegründete Unternehmen Point Grey mit Sitz in Richmond, USA, entwickelt Kameras im sichtbaren Lichtspektrum – angefangen bei Lösungen, die in industriellen Automatisierungssystemen verwendet werden, über den Einsatz in medizinischen Diagnosegeräten, Personenzählungs-Systemen, intelligenten Verkehrssystemen, Militär- und Verteidigungsprodukten sowie in Kartierungssystemen.