Die optische Kontrolle ist eine material- und zeitsparende Lösung um zu erkennen, ob das Flussmittel präzise aufgetragen wurde.

Die optische Kontrolle ist eine material- und zeitsparende Lösung um zu erkennen, ob das Flussmittel präzise aufgetragen wurde.EVT Eye Vision Technology

Zuverlässiges Auftragen von Verbindungsmedien, wie zum Beispiel Flussmittel, Lötpaste und Leitkleber, sind das A und O der Solarzellenproduktion, denn das Auftragen von Flussmittel auf die Busbars von Solarzellen ist bedeutend für die Unterstützung einer optimalen Kontaktierung und des Erscheinungsbildes der Verbindungsstelle. Durch einen begrenzten Auftrag können auch viele Folgefehler entstehen, denn die Voraussetzung für eine fehlerfreie Lötverbindung ist ein Benetzen der zu lötenden Oberflächen mit Flussmittel.

Das Inspektionssystem ist erstens ein System zur Kontrolle, ob das Flussmittel auf die Leitungsbänder aufgebracht wurde. Das heißt, während der Montage von Solarmodulen wird an den zu lötenden Kontaktmetallbändern kontrolliert, ob Flussmittel aufgetragen wurde. Außerdem wird auch die Zufuhr des Flussmittels unmittelbar vor dem Löten kontrolliert; das ist besonders wichtig bei mischbestückten Leiterplatten. Es werden daher mittels dieses Prüfprogramms nur die Flächen mit Flussmittel benetzt, die im nächsten Arbeitsschritt gelötet werden. Die optische Kontrolle des Flussmittels ist eine material- und zeitsparende Lösung um zu erkennen, ob das Flussmittel präzise aufgetragen wurde.

Darüber hinaus dient das mit der Eyevision-Software entwickelte Inspektionssystem nicht nur der Optimierung der Kontaktierung der Solarzellen beziehungsweise der Herstellung von Strings. Es  ist auch ein Lösungsansatz für künftige, applikationsspezifische Entwicklungen zur Qualitätsprüfung.

Die Bildverarbeitungssoftware ist einfach zu handhaben; die Programmierung erfolgt über die Drag-and-Drop-Funktion. Es werden also keine speziellen Programmierkenntnisse benötigt. Die Befehle sind bereits vorgegeben und müssen nur noch in der richtigen Reihenfolge mit der Maus in den Programmeditor gezogen werden. Ein ausführliches Handbuch und die Kontexthilfe im Programm geben Hilfe bei Unklarheiten. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, Verbindung mit dem Support-Team des Herstellers aufzunehmen.