Mit Redufly von Spea erhöht den Testdurchsatz und eröffnet nun auch Anwendern, die hohe Stückzahlen in der Linie produzieren, die Möglichkeit zum wirtschaftlichen Einsatz eines Flying Probe-Testers. Kernpunkt ist die Minimierung des Prüfprogramms. Ausführung und Umfang des Testprogramms erfolgt in Abhängigkeit von der aktuellen Fertigungsqualität bzw. der aktuellen Fehlerrate. Testergebnisse werden erfasst, gespeichert und analysiert. Abhängig von den gelieferten Analyseergebnissen wird eine Testliste erstellt, die je nach Gegebenheit reduziert oder erweitert wird. Die Software führt gezielte Analysen der Testdaten mit Hilfe von spezifischen mathematischen Algorithmen durch, die speziell auf die Testergebnisse der einzelnen Teststeps angewandt werden. Sämtliche Testschritte des Prüfprogramms werden detailliert untersucht im Hinblick auf Korrelation und Redundanz. Diese gezielte Auswertung und Aufbereitung der Daten ermöglicht selektive Tests, die die Testzeit wesentlich reduzieren. Selektiver Test heißt, dass nicht alle Testschritte des Testprogramms durchgeführt werden, sondern eine Anpassung aufgrund der bereitgestellten Informationen erfolgt.