Bild 1: Der spezielle Aufbau  der neuen MKP-4F-Serie ermöglicht eine besonders niedrige AC-Impedanz zur Ableitung hochfrequenter Störsignale und eine hervorragende Dämpfung transienter  Spannungsimpulse.

Bild 1: Der spezielle Aufbau der neuen MKP-4F-Serie ermöglicht eine besonders niedrige AC-Impedanz zur Ableitung hochfrequenter Störsignale und eine hervorragende Dämpfung transienter Spannungsimpulse. SE Spezial-Electronic

Eckdaten

Seit Anfang dieses Jahres ist SE Spezial-Electronic Distributionspartner von Wima. Wima entwickelt und fertigt hochwertige Kunststoff-Folienkondensatoren, Funk-Entstör-Papierkondensatoren sowie DC-Link Leistungskondensatoren und zählt in diesen Bereichen zu den weltweit führenden Anbietern. Die beiden Unternehmen verbinden neben der über Jahre aufgebauten Expertise bei passiven Bauteilen auch die gleichen Wertvorstellungen hinsichtlich Produktqualität, Lieferzuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit.

Das 1948 gegründete Familienunternehmen Wima mit Firmenhauptsitz in Mannheim hat sich auf die Entwicklung und Fertigung besonders hochwertiger Kunststoff-Folienkondensatoren, Funk-Entstör-Papierkondensatoren sowie DC-Link-Leistungskondensatoren spezialisiert und zählt in diesen Bereichen zu den weltweit führenden Anbietern. Rolf Aschhoff, Vice President Marketing & Sales bei SE Spezial-Electronic, sieht die Vertriebspartnerschaft mit Wima deshalb als perfekte Ergänzung des bisherigen Kondensatoren-Portfolios. „Der Geschäftsbereich passive und elektromechanische Bauelemente hat für SE Spezial-Electronic in den vergangenen Jahren kontinuierlich an Bedeutung gewonnen, insbesondere der Bereich Kondensatoren. Viele technisch anspruchsvolle Applikationen erfordern heutzutage den Einsatz optimal auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmter Bauteile. Nur gibt es diese Kondensatoren leider zumeist nicht von der Stange zu kaufen. Eine der großen Stärken von Wima ist, dass das nach wie vor ausschließlich in Deutschland fertigende Traditionsunternehmen nicht nur über 10.000 Standardprodukte im Programm führt, sondern darüber hinaus über das nötige Know-how und die Erfahrung verfügt, um bei Bedarf auch spezielle kundenspezifische Lösungen realisieren zu können“, so Aschhoff.

Produktseitig deckt Wima ein breites Spektrum ab. Ein Beispiel hierfür sind die Filterkondensatoren der neuen Serie MKP 4F. Die aus verlustarmer metallisierter Polypropylenfolie aufgebauten Filterkomponenten zeichnen sich durch eine hohe Wechselstrombelastbarkeit bei hohen Frequenzen sowie sehr niedrige ESL- und ESR-Werte aus. Der spezielle Aufbau der Serie MKP 4F ermöglicht eine besonders niedrige AC-Impedanz zur Ableitung hochfrequenter Störsignale und eine hervorragende Dämpfung transienter, zum Beispiel durch Schaltvorgänge verursachte Spannungsimpulse. Mit Kapazitätswerten von 0,68 bis 75 µF, Nennspannungen von 230 bis 440 VAC und Rastermaßen von 27,5 bis 52,5 mm eignen sich die für eine Lebensdauer von über 60.000 Stunden ausgelegten Bauteile für unterschiedlichste Anwendungen wie Wechselstromfilter, Schweißgeräte, Netzverbindungen und weitere. Spezifiziert sind die RoHS 2011/65/EU-konformen Filterkondensatoren der neuen Serie MKP 4F für einen weiten Betriebstemperaturbereich von -55 bis +105 °C.

Hohe Wechselstrombelastbarkeit

Die Vorteile der Polypropylenfolie – eine höhere Wechselstrombelastbarkeit bei hohen Frequenzen und eine niedrigere Verlustleistung beziehungsweise Eigenerwärmung als vergleichbare Elektrolyt-Kondensatoren – nutzen auch die speziell für Zwischenkreisanwendungen der Leistungselektronik entwickelten Kondensatoren der Baureihe DC-Link MKP 4. Seit Herbst letzten Jahres stehen hier inzwischen Kapazitätswerte von 1 bis 400 µF und neue Spannungsreihen mit 400 und 500 VDC zur Verfügung.

Bild 2: Die Powerblock-Module vereinen die Vorteile herkömmlicher Kondensatoren als schnelle Stromlieferanten mit denen von Batterien als Energiespeicher.

Bild 2: Die Powerblock-Module vereinen die Vorteile herkömmlicher Kondensatoren als schnelle Stromlieferanten mit denen von Batterien als Energiespeicher. SE Spezial-Electronic

Optimal auf die Bedürfnisse moderner Hochleistungs-Umrichtertechnik abgestimmt sind die von Wima speziell für den Einsatz in IGBT-Schaltungen entwickelten Kondensator-Baureihen Snubber MKP und Snubber FKP. Hohe Schaltleistungen bei kürzesten Schaltzeiten bedingen einen sehr induktionsarmen Schaltungsaufbau. Mitunter reicht schon die geringe Eigeninduktivität des Leistungsbusses, um gefährliche Spannungsüberhöhungen zwischen Kollektor und Emitter zu induzieren, die zur Zerstörung der teuren Leistungshalbleiter führen können. Um dies zu vermeiden, greift man auf sogenannte Snubberschutzbeschaltungen zurück, deren wichtigster Bestandteil ein induktionsarmer Impulskondensator zum Bedämpfen beziehungsweise Abschneiden der Spannungsspitzen ist. Im Fall der auf einem verlustarmem Polypropylen-Dielektrikum basierenden Snubber-MKP- und Snubber-FKP-Serien handelt es sich um impulsfeste Kondensatoren mit doppelseitig metallisierten Belagfolien, innerer Reihenschaltung, Kapazitätswerten von 0,047 bis 10 µF und Nennspannungen von 700 bis 3000 VDC beziehungsweise hochimpulsfeste Kondensatoren mit Metallfolienbelägen, innerer Reihenschaltung, Kapazitätswerten von 0,01 bis 3,3 µF und Nennspannungen von 630 bis 4000 VDC. Alle Komponenten zeichnen sich durch eine hohe Spannungs- und Überspannungsfestigkeit, einen dank Stirnkontaktierung sehr induktionsarmen Aufbau, unterschiedliche Anschlusskonfigurationen, direkt kontaktierte Anschlusslaschen für einen sicheren Kontakt bei hoher Dauerstrombelastung sowie ein flammhemmendes Kunststoffgehäuse gemäß UL 94 V-0 aus. Rolf Aschhoff dazu: „Wie in vielen anderen Bereichen nimmt das Unternehmen auch bei den induktionsarmen Impulskondensatoren eine technologische Führungsrolle ein. Die Snubber-Technologie von Wima ist in ihrer Art bislang einzigartig, was uns als Design-in-orientiertes Distributionsunternehmer natürlich sehr entgegen kommt.“

Hocheffiziente Powerblock-Module

Großes Nachfragepotenzial sieht man bei SE Spezial-Electronic auch für die Ende letzten Jahres neu vorgestellten sogenannten Powerblock-Module, die auf Basis von Doppelschicht-Kondensatoren die Vorteile herkömmlicher Kondensatoren als schnelle Stromlieferanten mit denen von Batterien als Energiespeicher vereinen. „Mit den hocheffizienten Powerblock-Modulen lässt sich nicht nur Platz sparen, sie reduzieren auch die Wartungskosten und erhöhen die Effizienz und Lebensdauer von Transportsystemen“, ist Rolf Aschhoff überzeugt. Einsetzen lassen sich die Module unter anderem zum Starten von Motoren, in der Bahntechnik, in Hybrid-/Schwerlastanwendungen, in führerlosen Transportsystemen (FTS), in unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) oder in Windkraftanlagen.

Rolf Aschhoff: „Die Snubber-Technologie von Wima ist in ihrer Art bislang einzigartig, was uns als Design-in-orientiertes Distributionsunternehmen natürlich sehr entgegen kommt.“

Rolf Aschhoff: „Die Snubber-Technologie von Wima ist in ihrer Art bislang einzigartig, was uns als Design-in-orientiertes Distributionsunternehmen natürlich sehr entgegen kommt.“ SE Spezial-Electronic

Wie Rolf Aschhoff betont, werde man mit den innovativen, qualitativ hochwertigen Wima-Produkten künftig noch flexibler als bisher auf individuelle technische Kundenwünsche reagieren können. Der erfahrene Vertriebsprofi sieht in der Zusammenarbeit von SE Spezial-Electronic und Wima aber auch noch andere Vorteile für die Kunden. Um sich als mittelständischer Kondensator-Spezialist mit ausschließlich deutschen Produktionsstätten auf Dauer gegenüber großen multinationalen Konzernen behaupten zu können, bedarf es neben technisch innovativer Produkte, erstklassiger Qualität und einer hohen Produktivität auch einer schlanken, hochflexiblen Vertriebsorganisation, die in der Lage ist, schnell auf jede Art von Marktänderungen und Kundenwünschen zu reagieren. Aschhoff hierzu: „Ich bin mir sicher, dass wir mit unserer mehr als 45-jährigen Distributionserfahrung zur weiteren Optimierung der Vertriebs- und Logistikprozesse zum Vorteil der Kunden beitragen können. SE Spezial-Electronic und Wima verbindet nämlich nicht nur eine über viele Jahre hinweg aufgebaute sehr gute technische Expertise im Bereich passiver Bauteile, sondern auch die gleichen Wertvorstellungen in punkto Produktqualität, Lieferzuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit.“