Folientastaturen mit veredelten Kupferleitbahnen sind durch mehr Zuverlässigkeit, Silbermigrationsfreiheit, hohe Flexibilität und Bruchfreiheit gekennzeichnet. Die vergoldete Schnappscheibe liegt auf den mit Silber oder Gold beschichteten Leitbahnen auf. Dadurch wird beim Einbau der Tastatur ins Gehäuse ein Abknicken des Kabelabgangs vermieden. Die Eingabeeinheit und die dazu gehörige Elektronik befinden sich auf derselben veredelten Kupferbasisfolie.


Die auf hochflexibles Material gedruckte Schaltung dient der zuverlässigen, wirtschaftlichen Verdrahtung in Geräten, Schaltschränken, Maschinen oder Kleingeräten, um Eingabeeinheiten mit der Logik oder der Auswerteinheit ohne den Einsatz störanfälliger Stecker zu verknüpfen. Die Flexibilität der Folien erlaubt hohe Packungsdichten sowie eine Anpassung an die Gerätegeometrie, insbesondere auch durch eine einfache Klebemontagetechnik. (rm)