Mit dem neuen Framegrabber GRABLINK VALUE von EURESYS stellt SVS-VISTEK ein Interface für digitale Kameras vor, dass dem neuen Marktstandard entspricht. CAMERLINK beruht auf der „Channellink“ Technologie von National. Statt LVDS werden die Daten digital, seriell übertragen. Der Framegrabber EURESYS Grablink hat neben dem genormten Stecker und Pinout auch die RS 232 Schnittstelle zum Parametrieren der Kameras vorgesehen. Dies geschieht einfach über das gleiche Kabel . Der Grabber eignet sich sowohl für Flächen- als auch Zeilenkameras und kann mit Rasterclock Raten von bis zu 66 MHz arbeiten.


Ein Framebuffer von 16 MB sorgt dafür, dass beim Datentransfer zum PCI Bus keine Daten verloren gehen. Der Anschluss von einkanaligen Kameras bis 16 bit, zweikanalig bis 12 und RGB Kameras bis 8 bit ist möglich.


Eine Besonderheit ist der programmierbare Impulsteiler, der erlaubt, dass z.B. von einem Encoder kommende Trigger Pulse so geteilt werden, dass beim Scannen mit Zeilenkameras quadratische Pixel generiert werden, wie es für Inspektionsaufgaben bei Endlosprodukten erforderlich sein kann (Web Inspection). Als Verbindung steht ein D-Sub Stecker mit 9 Pins zur Verfügung. Selbstverständlich werden auch progressive Scan- Flächenkameras unterstützt (SVCAM Serie). Als OS sind Win 98/2000/ME und NT möglich. Es stehen Treiber Bibliotheken, DLLs und Active X Controls zur Verfügung.