Quelle: Refu

Quelle: Refu

Refu: Die Geräte haben sich bereits im praktischen Einsatz unter Tage bewährt und eignen sich für energieeffiziente Gruppen- oder Einzelantriebe. Sind mehrere Antriebe im Einsatz, garantiert der variable Master-Slave-Betrieb eine optimale Lastverteilung und Synchronisierung. Die in den Umrichtern integrierte Intelligenz vereinfacht selbst anspruchsvolle Regelaufgaben. Das entlastet die übergeordnete Steuerung, außerdem benötigt Inbetriebnahme- bzw. Servicepersonal kein regelungstechnisches Spezialwissen. Bremsenergie etwa bei Bergabfahrten können die Umrichter ins Netz zurückspeisen und damit anderen Antrieben zur Verfügung stellen. Das spart nicht nur Energie, sondern macht oft Bremswiderstände ganz überflüssig, was wiederum den Kühl- bzw. Belüftungsaufwand reduziert. Die Umrichter arbeiten mit Ein-Ausgangsspannungen bis 1140 V, so dass kein teurer und voluminöser Transformator erforderlich ist.

SPS IPC Drives 2013, Halle 1, Stand 358