Der Hochfrequenzumrichter Kollmorgen ACO5000 für 5  bis 20 A lässt sich mittels PC-basierter Konfigurations-Software einrichten sowie programmieren und kann bis zu vier Achsen ansteuern. Die selektive Oberschwingungskompensation SHS reduziert Drehzahlausfälle ohne Ausgangsdrosseln oder Filter. Die Ausfälle werden zusätzlich vermindert, da durch SHS die Schaltgeschwindigkeit für den Motor lediglich als die dreifache Ausgangsfrequenz erscheint.


Der Stromrichter verwendet eine Pulsamplitudenmodulation mit einem zwischengeschalteten geregelten GS-Bus. Damit ist es einfacher, die Ausgangsspannung mit den Motoranforderungen zu vergleichen, ohne die Netzspannung berücksichtigen zu müssen. Eine Anpassung der Netzspannung an die Motorspannung mittels Trafo kann entfallen, auch bei großem Spannungsunterschied. Der Umrichter ist programmierbar und enthält zahlreiche freie Register sowie Speicherkapazitäten für bis zu 32 vollständige Motorparametersätze. Eine Überwachungsfunktion ermittelt über 2 h bis zu 19 interne Parameter und zeichnet sie auf. (rm)


HMI 2005: Halle 9, Stand F13/A43