Die Frequenzumrichter vom Typ vector mc bieten im Leistungsbereich von 0,25 bis 3 kW sensorlose Stromvektorregelung, ein integriertes Netzfilter (Grenzkurve A) und einen Bremschopper für dynamisches Bremsen. Die Gehäusekonstruktion ermöglicht einen Wandanbau sowie die Schienenmontage. Über zwei im Umrichter hinterlegte, online umschaltbare Parametersätze lässt sich das Antriebsverhalten ohne weiteren Steuerungsaufwand an wechselnde Betriebszustände anpassen.


Die Steuerung und Parametrierung erfolgt wahlweise per Software (Nord Con) oder direkt am Gerät über ein optional erhältliches, abnehmbares Bedienfeld. Eine Parameter-Box ist als Handheld- oder Einbau-Variante ebenfalls verfügbar. Zur Standardausstattung gehört eine RS485-Schnittstelle; für die Feldbus-Anbindung sowie für RS232-Verbindungen sind entsprechende Baugruppen erhältlich. Bremswiderstände, Ein- und Ausgangsdrosseln, ein EMV-Entstörfilter (Klasse B) und ein Nema 1 Kit komplettieren das Zubehörprogramm.