Carlo Gavazzi: Die Baureihe VariFlex² hat standardmäßig einen integrierten EMV-Filter für den Wohnbereich. Die Geschwindigkeitseinstellung erfolgt über die Tasten und einen Drehknopf auf der Gerätefront. Sämtliche Parameter sind zusätzlich über ein externes Keyboard, einen PC oder ein Notebook zugänglich. Die sensorlose Vektorregelung ermöglicht einen hohen Anfahrmoment oder eine V/F-Steuerung. Die acht Festfrequenzen lassen eine schnelle Anpassung der Drehzahl zu. Die integrierte PID-Regelfunktion und die 24-V-DC-Versorgung für externe Sensoren runden die Funktionalität des Gerätes ab. Als Zubehör ist ein separates Remote-Keyboard erhältlich. Eine für alle Modelle identische Optionskarte ermöglicht die serielle Kommunikation über RS232 oder RS485 Modbus RTU oder ASCII.(boe)

390iee1208_SPS

SPS/IPC/Drives 2008: Halle 7, Stand 194