Bis zu fünf Grenzstände in Flüssigkeiten detektiert der konduktive Füllstandgrenzschalter Liquipoint T mit einem Prozessanschluss. Er ist mit zwei bis fünf Sonden als Stab- oder Seilvariante verfügbar. Die Stabvariante FTW 31 gibt es mit einer Sondenlänge von 100 bis 4000 mm und die Seilvariante FTW 32 mit einer Sondenlänge von 250 mm bis 15 m.


Der Füllstandgrenzschalter hat einen Programmanschluss von G ½“. Er hat die Zulassung nach WHG und eignet sich für Mediumtemperaturen von -20 bis +100° C. Die Flexibilität des Schalters liegt in der Instrumentierung. Man kann zwischen einer Kompaktausführung mit Elektronikeinsatz und einer Ausführung zum separaten Anschluss an ein Auswertegerät, z. B. das 2-Kanal-Hutschienengerät FTW 325, wählen.


Halle 9, Stand A 68