Bildergalerie

Schunk: Wahlweise als linke oder rechte Hand erhältlich, gleicht das Gerät in Größe, Form und Beweglichkeit verblüffend dem menschlichen Vorbild. Mithilfe von insgesamt neun Antrieben können die fünf Finger viele unterschiedliche Greifoperationen ausführen. Elastische Flächen an den vorderen Fingergliedern gewährleisten dabei den zuverlässigen Halt der gegriffenen Objekte. Zudem lassen sich zahlreiche Gesten darstellen, was eine visuelle Kommunikation zwischen Mensch und Serviceroboter erleichtert und die Akzeptanz für den Einsatz im menschlichen Umfeld erhöht. Da sich die Steuer-, Regel- und Leistungselektronik komplett in der Handwurzel befindet, sind besonders kompakte Lösungen möglich. Die Ansteuerung erfolgt wahlweise über Profibus oder CAN. Über definierte Schnittstellen lässt sich die SVH mit marktüblichen Industrie- und Leichtbaurobotern verbinden. Für den Einsatz in mobilen Anwendungen ist die Energieversorgung auf batteriegerechte 24 V DC ausgelegt.

Hannover-Messe, Halle 17, Stand D26