allegro-microsystems-a8652-a8653.jpg

Allegro Microsystems

Die beiden synchronen Abwärtsregler liefern Ausgangs-Dauerströme von 1 A (A8652 für USB2) beziehungsweise 2,6 A (A8653 für USB3) und eine genaue Lastregelung über einen Kabelstrang, ohne dass hierfür Remote-Sense-Leitungen erforderlich sind. Diese ferngesteuerte Lastregelung wird durch eine integrierte Korrekturschaltung mit offenem Regelkreis ermöglicht, die bei bekanntem Widerstand des Kabels die Ausgangsspannung entsprechend dem gemessenen Laststrom mit einer vom Anwender einstellbaren Verstärkung anpasst. Dabei erzielen die Bausteine ±2% Genauigkeit bei 500 mV Korrektur. Ein dynamischer Überspannungsschutz ist in diesen für einen Eingangsspannungsbereich von 4,0 bis 36 V spezifizierten gemäß AEC-Q100 zertifizierten Bausteinen bereits eingebaut. Selbst wenn die Eingangsspannung bis auf 2,6 V abfällt, bleiben die Abwärtsregler in Betrieb, während sie andererseits auch Spannungsspitzen von 40 V aushalten. Die Schaltfrequenz lässt sich zwischen 100 kHz und 2,2 MHz einstellen, wobei für ein besseres EMV-Verhalten auch Frequenz-Dithering möglich ist. Für die in einem 16poligen TSSOP lieferbaren Bausteine bietet Allegro auch ein Demo-Board an.