14-Kanal-Gammapuffer von Intersil

14-Kanal-Gammapuffer von Intersil Intersil

Der ISL76534 ist insbesondere für LCDs konzipiert, die bei Infotainment-Displays und Anzeigen für Fahrerassistenzsysteme eingesetzt werden. Der robuste Baustein stellt einen Vcom-Kanal und 14 Gammakanäle mit 10 Bit Auflösung bereit, um die Gammakurve genau einstellen zu können. LCDs, die ohne Gammakorrektur ausgestattet sind, erscheinen oft zu hell oder zu dunkel. Der ISL76534 korrigiert und speichert die Gammakurve und stellt somit sicher, dass jedes LCD augenfreundliche Bilder anzeigt. Das interne EEPROM des ISL76534 speichert die werksseitig eingestellten Gamma- und Vcom-Referenzwerte und soll laut Intersil für wesentlich mehr Zuverlässigkeit als andere Bausteine sorgen: 10.000 Schreibzyklen und 20 Jahre Datenerhalt bei 105 °C werden garantiert.

Der Aufbau des ISL76534 vereinfacht dessen Einsatz im Vergleich zu anderen Lösungen. Eine Sequenzierung der Stromversorgung ist nicht erforderlich – entweder analoge oder digitale Stromversorgungen können zuerst in Betrieb genommen werden. Bei der Initialisierung starten alle Gammapuffer und Vcom-Ausgangskanäle gemeinsam. Dies verhindert ein mögliches Einfrieren der LCD-Anzeige, was besonders bei ADAS- und Sicherheitssystemen wichtig ist.

Der ISL76534 bietet eine sehr geringe Leistungsaufnahme von 56,6 mW. Der geringe maximale Ausgangsstrom für Analog-, Digital- und Vcom-Versorgungen soll das Stromversorgungsdesign und die thermische Auslegung vereinfachen. Die geringe Verlustleistung des Bausteins erübrigt laut Intersil Kühlkörper, verhindert eine zu hohe Sperrschichttemperatur und ermöglicht den Einsatz kostengünstiger LDOs anstelle von Schaltreglern.