Nun können auch handelsübliche iPads im Interface-Terminal untergebracht werden.

Nun können auch handelsübliche iPads im Interface-Terminal untergebracht werden.OKW

Je nach Anforderung kann die Gehäusereihe längs- oder breitenorientiert verwendet werden. Neben den bereits bestehenden Anwendungsmöglichkeiten – als Mobil- und/oder Pult-Version, an der Wand mittels flachem oder geneigtem Sockel – können nun

auch handelsübliche iPads im Interface-Terminal untergebracht werden. Die Frontplatte der Größe L erhielt hierbei eine passende Aussparung zum Einbau des iPad 2, 3, 4 und für die neueste Version iPad Air. Das iPad mini passt sehr gut in die kleinere Gehäuseausführung M. Das Tablet wird bei der Montage einfach zwischen den beiden Gehäuseschalen „eingeklemmt“. Es kann optional auch in die Wand eingebracht werden, mittels eines Einbau-Montage-Sets. Die dazugehörige Blende ist ab Lager in der Gehäusefarbe grauweiß (RAL 9002) erhältlich – je nach Bedarf sind auch spezielle Kundenfarben oder Oberflächendesigns (zum Beispiel Edelstahl, Holz und so weiter) zur nahtlosen Integration in das jeweilige Umfeld möglich.