Mit der Anpassung von PikeOS auf den Industrie-PC „PIP10“ (mit Pentium-M-Prozessor) von MPL ermöglicht Sysgo den Einsatz von Virtualisierungstechniken auch in extremen industriellen Umgebungen. PikeOS lässt die simultane Nutzung von mehreren Betriebssys­temen und APIs wie etwa POSIX, Linux oder Java zu, und soll so die Anstrengungen industrieller Hersteller zur Wiederverwendung von Legacy Code in langfristigen Produktlebenszyklen unterstützen. Im aktuellen Projekt wird PikeOS auf einem PIP10 für ein sicherheits-kritisches Fahrerassistenzsystem eines Riesenbaggers genutzt. Der PikeOS-Port für MPLs PIP10-Board ist ab sofort erhältlich.