Die Drehzahlregler für Gleichstrom-motoren der Baureihe PLX von Sprint Electric, hier das Vier-Quadranten-Modell PLX700.

Die Drehzahlregler für Gleichstrom-motoren der Baureihe PLX von Sprint Electric, hier das Vier-Quadranten-Modell PLX700.

Die PLX-Baureihe digitaler Drehzahlregler für Gleichstrommotoren erweitert: Sowohl Zwei- als auch Vier-Quadranten-Versionen sind jetzt für Anwendungen bis zu 1650 Ampere erhältlich. Vorgestellt werden die Geräte auf der SPS/IPC/Drives: Die Baureihe PLX vereint ein kompaktes Design mit funktionaler Software und umfasst Modelle für Stromstärken von 12 Ampere bis zu 1650 Ampere. Sämtliche Modelle verfügen über ein 40-stelliges alphanumerisches Display mit Hintergrundbeleuchtung, eine Reihe von Softwarebausteinen und ein vollgesteuertes Feld für einen erweiterten Drehzahlbereich. „Wie bei allen unseren digitalen Produkten legt die Software den Standard fest“, erklärt Gary Keen, Leiter des weltweiten Vertriebs bei Sprint Electric. „Mit dem vollgesteuerten Feld, der umfangreichen Softwarefunktionalität und den vielseitigen Kommunikationsmöglichkeiten können unsere Kunden auch anspruchsvolle Motorsteuerungsanwendungen realisieren.“
„Über die erweiterte Baureihe freuen sich besonders unsere Kunden aus der Schwerindustrie“, so Keen. „Mit dem Leistungsbereich von bis zu 1650 Ampere haben wir jetzt auch die Kapazitäten für größere Anlagen in der Stahl-, Kunststoff-, Gummi- und Papierverarbeitenden Industrie erweitert.” Die Drehzahlregler sind nach UL-, cUL- und CE zertifiziert. Sie sind Teil eines umfangreichen Programms ab Lager erhältlicher analoger und digitaler Gleichstromrichter für einphasige und dreiphasige, regenerative und nichtregenerative Anwendungen. Gleichstromrichter von Sprint Electric finden Einsatz in der Metall verarbeitenden Industrie, der Papier- und Druckindustrie, der Gummi- und Kunststoffindustrie, der Lebensmittelindustrie, der Freizeitindustrie und in der Bühnentechnik. Neben OEM beliefert Sprint Electric zunehmend auch den Retrofitting-Markt. (uns)