Mit einem typischen Grund-THD+N von -120 dB (konservativ spezifiziert mit -117 dB) sind Rauschen und Verzerrungen der beiden Analog-Kanäle des APx555 sehr niedrig.

Mit einem typischen Grund-THD+N von -120 dB (konservativ spezifiziert mit -117 dB) sind Rauschen und Verzerrungen der beiden Analog-Kanäle des APx555 sehr niedrig.Audio Precision

Mit einem typischen Grund-THD+N von -120 dB (konservativ spezifiziert mit -117 dB) sind Rauschen und Verzerrungen der beiden Analog-Kanäle des APx555 sehr niedrig. Somit sind Messungen mit äußerster Empfindlichkeit zuverlässig möglich. Die Bandbreite beträgt 1 MHz (Mono) und die FFT-Auflösung 1,2 Millionen Punkte. Der Generator kann verzerrungsarme Sinussignale bis zu 204 kHz mit hohen Amplituden bis zu 26 Vrms erzeugen. Durch den Audio-Analyzer erhalten Entwickler einen guten Einblick in das Verhalten ihrer Prüflinge ohne Beeinflussungen durch Eigenrauschen oder Artefakte des Testsystems. Mit der Vorstellung des APx555 führt das Unternehmen die neue Software APx500 v4.0 ein, deren Bedienoberfläche für die gesamte APx-Analyzer-Familie verschiedene Betriebsarten bietet. Die Software

wurde mit dem Ziel einer hohen Flexibilität entwickelt. Sie gestattet den einfachen Wechsel zwischen dem Sequence- und dem Bench-Mode: Dieses bereits durch die Audio-Analyzer der SYS-2700-Serie inspirierte Konzept bietet eine Echtzeit-Anzeige aller ausgewählten Parameter einschließlich Oszilloskopdarstellung, FFT-Spektrum, Pegel, Frequenz, THD+N und mehr. Mit nur einem Mausklick kann sich der Anwender für die Betriebsart entscheiden, die seinen Anforderungen am besten entspricht. Die Digitalschnittstellen AES3 und S/PDIF gehören zum Standard. Außerdem unterstützt wird der gesamte APx-Optionsumfang. Möglich sind eine direkte Verbindungen und Analyse in den Formaten Bluetooth, HDMI, Digital Serial (I²S, TDM) und PDM (1 Bit oversampled). Geboten werden umfassende Möglichkeiten, AES3- und S/PDIF-Ausgangssignale gezielt zu beeinflussen, darunter Jitter-Erzeugung

und -Analyse. Eine neue Advanced-Master-Clock-Baugruppe verarbeitet Eingangs- und Ausgangstakte und synchronisiert den APx555 mit externen Geräten. Die APx-Serie nutzt eine modulare Architektur, die eine große Vielfalt an digitalen Audioschnittstellen unterstützt. Die Messsoftware APx500 wird ständig weiterentwickelt, um mit neuen Standards und Messmethoden in Audiotests Schritt zuhalten.