36579.jpg

Das spezielle Luftströmungssystem im Gehäuseinneren schützt aufgrund der horizontalen Abführung der Abwärme die Prüflinge und deren Anschlussverbindungen und ermöglicht eine schnelle Aufheiz- und Abkühlzeit des Kalibrators. Der Kalibrator kann mit 110 bis 230 V betrieben werden und nimmt nur 80 W Leistung auf. Die Genauigkeit von ± 0,25 °C bei einer Regelstabilität von ± 0,05 °C ist für viele Anwendungen mehr als ausreichend.