Das Funkmodem RLX-FHES mit Ethernet-Schnittstelle für 10 MBit/s und serieller RS232/485/422-Schnittstelle für das lizenzfreie 2,4-GHz-Band ermöglicht über ein Funknetz eine drahtlose Verbindung zwischen Geräten mit Ethernet oder seriellen Schnittstellen. Dies gilt für Punkt-Punkt- und für Netzwerkverbindungen, daneben kann das Gerät auch als Router fungieren. Über die Funkschnittstelle werden die Daten mit 250 kBit/s übertragen. Mit der Sendeleistung von 100 mW werden bei Sichtverbindung Reichweiten von etwa 2 km erzielt, die sich mit speziellen Antennen noch vergrößern lassen.


Zwei Antennenanschlüsse machen das Gerät auch für mobile Anwendungen interessant. Unterstützt werden alle Protokolle nach 802.3, u. a. TCP/IP, Ethernet/IP und Modbus TCP/IP. Als serielle Protokolle unterstützt das Funkmodem z. B. RTU und DF1. Für eine hohe Datensicherheit arbeitet es mit dem Frequency-Hopping-Spread-Spectrum-Verfahren FHSS, wo zwischen einzelnen Kanälen hin und her gesprungen wird. Ergänzend sind eine 128-Bit-Verschlüsselung und eine CRC-Prüfsumme implementiert.