Der einfachen und flexiblen Kopplung von CAN-Netzen über WLAN und/oder Bluetooth mit Einzel-PCs, PDAs oder Netzrechnern dient das Funkmodul CANbox. Es ist in einem kompakten, HF-dichten Metallgehäuse untergebracht und enthält zwei einzeln galvanisch getrennte CAN-Kanäle. Je nach Ausführung ist das Modul als steckbare CF-Card (WLAN) oder fest integriertes CF-Modul (WLAN/Bluetooth-Kombiversion) zu haben.


An der Stirnseite befinden sich die verschiedenen Anschlüsse: CAN-1 ist auf einen D-Sub9-Stecker und CAN-2 an zwei Lemosa-Buchsen herausgeführt, die gleichzeitig für die Energieversorgung nutzbar sind. Neben zwei Antennenanschlüssen gibt es eine RS232-C-Schnittstelle  für Servicezwecke. Die Kompatibilität des Funkmoduls zu den Bibliotheken der PCMCIA-CANcardX eröffnet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Vorhandene Software, die mit der CANcardX funktioniert, lässt sich mit dem Funkmodul weiter verwenden.