Die OEM-Variante eines industriellen Funknetzwerkes ist zum Einbau in bestehende Steuerungsanlagen konzipiert. Eine direkte Anbindung an den Not-Aus-Schaltkreis ist möglich. Die Konfiguration der einzelnen Funkstrecken kann vom Anwender vorgenommen werden, es sind Datenraten bis 500 kBit/s möglich. Die Funkübertragung findet im lizenzfreien ISM-Band statt. Zur Anbindung stehen verschiedene Schnittstellen wie seriell, Ethernet und CAN bereit. Die Funkdaten werden verschlüsselt übertragen. Eine bidirektionale Übermittlung ist möglich, auch von mehreren Funkstrecken parallel. Eine einfachere Variante für die langsamere Datenübertragung von einem oder mehreren Punkten zur Zentrale ist ebenfalls im Programm.