37228.jpg

Steute

Steute: Die zweikanalige Funktechnik sWave 2.4-GHz-safe zeichnet sich durch Zuverlässigkeit aus, zudem ist ein störungsfreier Parallelbetrieb mit anderen Systemen bei hoher Systemdichte möglich. Grundlage für dieses hohe Maß an Übertragungssicherheit ist ein pseudo-zufälliges Frequenzsprungverfahren, bei dem das Sprungmuster nur dem zugehörigen Sender und Empfänger bekannt ist. Das erste Schaltgerät, das mit der sWave-2.4-GHz-safe-Technik ausgestattet ist, ist der genannte Sicherheits-Fußschalter, der ermüdungsfrei zu betätigen ist. Das aus dem Funkfußschalter und der Empfangseinheit bestehende System ist EG-baumustergeprüft und gemäß ISO EN 13849-1 in Performance Level (PL) d sowie in das Safety Integrated Level (SIL) 2 nach IEC 62061 eingestuft. Eine typische Applikation ist das sichere Einrichten von Maschinen bei geöffneter Schutztür. Solange der Maschineneinrichter den Fußschalter gedrückt hält, kann er die Maschine bei geöffneter Schutztür im Einrichtbetrieb fahren, ebenso wie für das Programmieren von Robotern.