Steute: Dabei bildet ein intelligenter Router die Hard- und Softwareschnittstelle zu kundenspezifischen IT-Systemen, etwa für das Enterprise Resource Planning oder die Lagerverwaltung. Das schafft größtmögliche Freiheiten bei der Zuweisung von Funktionen und der Bereitstellung von Informationen. Die Schnittstelle zwischen Funkschaltgerät und kundenseitiger IT kann unterschiedlich ausgestaltet sein, sowohl hinsichtlich der Netzwerktopologie als auch des Kommunikationsprotokolls. So präsentiert der Geschäftsbereich Wireless als Messeneuheit u. a. energieautarke Funkschaltgeräte, deren Listen-before-Talk-Funktion für mehr Übertragungssicherheit sorgt. Eine weitere Innovation ist die Baureihe RF 13, extrem kompakte Industriefunkschalter mit elektrodynamischem Energiegenerator. Dagegen wartet der Geschäftsbereich Extreme mit Schaltgeräte-Baureihen auf, die für den Einsatz unter extremen Umgebungsbedingungen sowie in explosionsgefährdeten Bereichen vorgesehen sind. Ebenfalls vertreten ist der Geschäftsbereich Meditec, der anspruchsvolle Anwenderschnittstellen für die Bedienung von Medizingeräten im Operationssaal entwickelt und ebenfalls an neuen Arten der Vernetzung von (Funk-)Signalen arbeitet.

Hannover-Messe 2015, Halle 9, Stand G06