Genauso wie Touchscreens in Mobilgeräten beim Übergang von

Gebogenes OLED-Display für Automotive-Anwendungen.

Gebogenes OLED-Display für Automotive-Anwendungen.Alfred Vollmer

Handys zu Smartphones immer wichtiger wurden, benötigen auch Fahrzeuge die Flexibilität von Touchscreens, da immer mehr Funktionen und vernetzte Dienste im Fahrzeug hinzukommen. Mit seinem gebogenen OLED-Touchdisplay bietet Continental nun starke Kontraste für die Wiedergabe von kräftigen Farben ohne Hintergrundbeleuchtung und eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten dank Touchfunktion. Der Clou dabei: Das neue Display von Continental ist gebogen und ermöglicht Fahrzeugherstellern so völlig neuartige mechanische Design-Freiheiten bei der Integration des Displays, zum Beispiel in der Mittelkonsole. Durch die Verwendung von spezieller Elektronik und von chemisch gehärtetem Glas stellt Continental nach Aussage von Helmut Matschi, Mitglied des Vorstands von Continental und Leiter der Division Interior, sicher, dass das Display die Anforderungen für den Betrieb in Automobilen erfüllt und viele Jahre lang funktioniert. Bis zur Serienreife vergeht aber noch mindestens ein Jahr.