Die Gehäuseserie dipos in den Baubreiten 12,5, 17,5 und 22,5 mm eignet sich für Bereiche, wo dezentrale Steuerungen nicht wirtschaftlich sind und dementsprechend E/A- Baugruppen zum Einsatz kommen. Bei 64 möglichen Codierungen sind je nach Baubreite 4 oder 6 Potenziale von Modul zu Modul brückbar.


8 Anschlüsse gibt es bei einer Breite von 12,5 mm. Das Gehäuse hat Schraub- und Federanschluss sowie einen integrierten PE-Anschluss. Je nach Bestückung lässt es sich als Relais- oder Zeitrelaisbaustein, als Optokoppler oder Kompaktnetzteil sowie für PT- und Thermoelemente, etc. einsetzen. Einsatzgebiete sind z. B. die Mess-, Steuer- und Regeltechnik. Außerdem werden sie u. a. in allen Bereichen der Verfahrenstechnik, im Energieversorgungsbereich sowie im allgemeinen Maschinen- und Sondermaschinenbau angewendet.