Für Erfassungs- und Bedienelektroniken ist das Gehäusesystem Limanda vorgesehen. Das zweischalige Panel-Gehäuse in der Schutzart IP 65 wird als mobiles, stationäres oder teilstationäres System für Kompaktelektroniken im Quer- und Hochformat verwendet. Mit seinen Abmessungen von 220 x 285 x 70 mm und Befestigungselementen steht genügend Einbauraum für Touchscreens, Kleinsteuerungen, 10,4″- Displays und PC104-Systeme bereit.


Das bruchfeste Polyamidgehäuse hat rückseitig drei Schnittstellenkammern zur Aufnahme von Steckerelementen und elektronischen Bauteilen. Zwei vertiefte Anschraubkammern stehen für die Anbindung an Geräteträgersysteme oder zur Aufnahme von Lüfterelementen bereit. Durch den Einsatz von Zwischenrahmen entstehen tiefenvariable Einbauräume. Ergänzend gibt es unter anderem Frontplatten, Griff- und Wandhalter sowie elektromechanische Komponenten.