Das 3D-Messboard erlaubt einen detaillierten Blick auf die Messperformanz und dient als hochgenaues Referenz/Kalibriernormal eines SPI- oder AOI-Systems.

Das 3D-Messboard erlaubt einen detaillierten Blick auf die Messperformanz und dient als hochgenaues Referenz/Kalibriernormal eines SPI- oder AOI-Systems. Cetaq

Das untersuchte System sollte stark inhomogene, reflektierende Oberflächen und Pasten verlässlich inspizieren, bei denen unkontrolliert zurückgeworfenes Licht für die Kamera nicht korrekt zu erfassen ist. Hier ermöglicht die neue CCT-Technologie (Confocale Cromatic Triangulation) u. a., auch „nasse“ Silberpaste exakt zu vermessen. Das System leistet eine laterale Auflösung von 8 µm (X/Y), eine Höhenauflösung (Z) von 0,2 µm und eine Geschwindigkeit von 30 cm²/s. Dabei liegt die gemessene Wiederholgenauigkeit von ±3,0 µm bei 6 Sigma, wie Cetaq bestätigt. Zum Nachweis der Messunsicherheit setzte der Experte das dreidimensional gestaltete Glasmessboard ein, das typische Strukturen inkl. Fehlern wie Brücken, Lotperlen etc. eines mit Paste bedruckten Substrates dreidimensional nachbildet. Das Messmittel ist so gestaltet, dass ein Inspektionssystem es wie ein normales Substrat handhaben und testen kann.

SMT Hybrid Packaging 2015: Halle 7A, Stand 318