Das modulare Wechselrichtersystem MPDAC dient der Bereitstellung von 240 VAC Wechselspannung aus dem batteriegestützten Bordnetz.

Das modulare Wechselrichtersystem MPDAC dient der Bereitstellung von 240 VAC Wechselspannung aus dem batteriegestützten Bordnetz.MTM Power

Als Bestätigung für die langjährige erfolgreiche Arbeit im Bahnbereich erhielt MTM Power im Frühjahr diesen Jahres, im Rahmen des Lieferprogramms „Our Stars for Rail Systems“ der Division Rail Systems der Siemens AG, als einer von sieben herausragenden Lieferanten, einen „Star“ in der Kategorie „Commodity Parts“.

MTM Power bietet eine Vielzahl von EN-50155-konformen DC/DC-Wandlern mit 30 bis 600 W für den Einsatz in Fahrzeugen und Bahnanwendungen an. Die Geräte eignen sich insbesondere für den anspruchsvollen Einsatz sowohl in Zügen zur Versorgung elektrischer und elektronischer Bordnetzsysteme als auch an der Strecke. Neben diesen Bahnwandlern gehören DC/AC-Wechselrichter, Filter und Multi-Power-Stromversorgungssysteme zum Produktportfolio.

Neueste Entwicklung im diesem Bereich ist das modulare Wechselrichtersystem MPDAC. Die Geräteplattform zum Einsatz auf Schienenfahrzeugen dient der Bereitstellung von 240 VAC Wechselspannung aus dem batteriegestützten Bordnetz.

Bei ausgeschaltetem Generator übernehmen die vom Batteriebordnetz gespeisten Wechselrichter die Versorgung von vielfältigen 240-VAC-Anwendungen.

Bei ausgeschaltetem Generator übernehmen die vom Batteriebordnetz gespeisten Wechselrichter die Versorgung von vielfältigen 240-VAC-Anwendungen. MTM Power

Bei ausgeschaltetem Generator oder Hilfsbetriebeumrichter übernehmen die dann vom Batteriebordnetz gespeisten Wechselrichter die Versorgung von vielfältigen 240- VAC-Anwendungen. Das reicht von IT-Geräten wie Notebooks oder Handys bis hin zu Elektrowerkzeugen oder Reinigungsgeräten.

Bis zu vier einzelne 750-VA-Wechselrichtermodule lassen sich frei skalierbar zu einem System parallel schalten. Die erreichte Gesamtausgangsleistung beträgt 3000 VA und entspricht damit in etwa der Leistung einer herkömmlichen Steckdose. Die Ausgangsspannung ist eine reine Sinuswechselspannung mit einem Klirrfaktor <5 %. Um den Betrieb von Verbrauchern mit hohen Anlaufströmen, wie zum Beispiel Elektrowerkzeugen oder Staubsaugern, zu gewährleisten, ist die bereitgestellte Ausgangsspannung stark überlastfähig, kurzzeitig bis zum 2-fachen der Nennleistung. Der integrierte thermische Überlastschutz verhindert eine Beschädigung des Gerätes.