In der Patentrechtsklage gegen The Mathworks hat National Instruments vom US-Bezirksgericht im Eastern District of Texas ein positives Urteil erhalten. Das Gericht hat die Verletzung der US-Patente 4,901,221, 4,914,568 und 5,301,336 sowie die Nichtverletzung des US-Patents 5,291,587 festgestellt. Alle vier Patente, die sich auf National Instruments grafische Programmierumgebung LabVIEW beziehen, wurden als gültig eingestuft.


„Wir haben sehr viel in LabVIEW und die Virtual Instrumentation investiert und sind sehr froh ein weiteres Mal unsere LabVIEW-Patente bestätigt bekommen zu haben,“ kommentierte Dr. James Truchard, Präsident, CEO und Mitgründer von National Instruments das Urteil.


National Instruments wird das Gericht anrufen, um eine Einstweilige Verfügung gegen die Patentrechtsverletzung von Simulink und den damit zusammenhängenden Produkten zu erlangen.


Eine zweite Patentrechtsklage von National Instruments gegen The Mathworks, in der es um sechs weitere Patente geht, ist weiterhin beim selben Bezirksgericht in Texas anhängig.