Sick: 2016 war ein gutes Jahr für Sick. Sowohl Auftragseingang, EBIT und Ergebnis wuchsen zweistellig.

2016 war ein gutes Jahr für Sick. Sowohl Auftragseingang, EBIT und Ergebnis wuchsen zweistellig. Sick

Im vergangenen Geschäftsjahr investierte der Konzern weiter in F&E-Tätigkeiten. Mit 143,4 Mio. Euro (11,2 %) wurden 10,5 % des Umsatzes investiert. In Deutschland waren zum Jahresschluss 4739 Mitarbeiter tätig (8,0 %). Im Ausland wuchs die Belegschaft um 9,1 % auf 3305.

Sick: Dr. Robert Bauer, Vorsitzender des Vorstands im Konzern:„Derzeit rechnen wir mit einem Umsatzwachstum im oberen einstelligen Prozentbereich."

Dr. Robert Bauer, Vorsitzender des Vorstands im Konzern:„Derzeit rechnen wir mit einem Umsatzwachstum im oberen einstelligen Prozentbereich.“ Sick

Auch das erste Quartal 2017 verlief für Sick positiv: Auftragseingang und Umsatz wuchsen stärker als erwartet und lagen Ende März – entgegen dem Trend der vergangenen Jahresanfänge –bereits über Vorjahresniveau. Die Prognose für das gesamte laufende Geschäftsjahr fällt daher optimistisch aus. „Derzeit rechnen wir mit einem Umsatzwachstum im oberen einstelligen Prozentbereich“, erklärt Dr. Robert Bauer, Vorsitzender des Vorstands im Konzern.