Axel Wachholz wird zum 1. Januar 2018 als Chief Financial Officer (CFO) die Geschäftsführung von Phoenix Contact komplettieren. Er folgt auf Dr. Martin Heubeck, der das Unternehmen Anfang 2017 verlassen hatte.

Axel Wachholz wird zum 1. Januar 2018 als Chief Financial Officer (CFO) die Geschäftsführung von Phoenix Contact komplettieren. Er folgt auf Dr. Martin Heubeck, der das Unternehmen Anfang 2017 verlassen hatte. Phoenix Contact

Die Geschäftsführung der Phoenix Contact-Gruppe ist damit ab 2018 wieder mit vier Verantwortlichen besetzt: Vorsitzender (CEO) Frank Stührenberg, Geschäftsführer Technik (CTO) Roland Bent, Geschäftsführer Personal (CHRO) Prof. Gunther Olesch und Geschäftsführer Finanzen (CFO) Axel Wachholz. Im Januar 2017 hatte der bisherhige CFO, Dr. Martin Heubeck, das Unternehmen „aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur zukünftigen strukturellen Organisation von Phoenix Contact“  nach 14 Jahren verlassen.

Die Kandidatenauswahl zur Neubesetzung hat im Auftrag der Gesellschafter der Beirat des Unternehmens unter Vorsitz von Dr. Eberhard Veit geleitet. Axel Wachholz studierte Maschinenbau an der TU Dortmund und war nach dem Diplom-Abschluss in Industrie und Beratung tätig, zunehmend mit Fokus auf Finanz- und Controlling-Themen. Seit 2011 war er als CFO bei dem Familienunternehmen Viega in Attendorn im Sauerland tätig.