Die Gewindespindeln aus Hochleistungskeramik Zirkondioxid eignen sich als Alternative zu herkömmlichen Versionen aus Stahl oder Kugelumlaufspindeln. Die Keramikspindel hat nahezu keinen Slip-Stick-Effekt und läuft daher ruckfrei an. Auch Drehzahlen bis zu 10000 min-1 lassen sich realisieren. Die Lebensdauer der Keramikspindel liegt im Vergleich zur Stahlspindel um Faktoren höher; Voraussetzung ist die Wahl der passenden Mutter. Da die Außengeometrie der Mutter nahezu frei wählbar ist, lassen sich sehr kompakte Konstruktionen realisieren, da keine Kugeln in der Mutter zurückgeführt werden müssen. Mögliche Einsatzgebiete sind Hochtemperaturanwendungen oder magnetisch induktive Umgebungen; der Werkstoff ist außerdem biokompatibel.