19974.jpg

Herz des Evaluation-Kits ist ein mit einer R5F562TAANFP-MCU bestücktes CPU-Modul. Der mit 256 kByte Flash, 8 kByte Data-Flash und 16 kByte RAM ausgestattete 32-Bit-Mikrocontroller aus der RX62T-Familie bietet zahlreiche Peripheriefunktionen, darunter zwei Timer für Motorsteuerungen, 8-Kanal-12-Bit-AD-Wandler, 12-Kanal-10-Bit-AD-Wandler, sechs programmierbare Operationsverstärker ,sechs Komperatoren sowie ein CAN-Interface, und erreicht bei 100 MHz Taktfrequenz eine Rechenleistung von bis zu 165 MIPS.

Der mitgelieferte E1-Debugger von Renesas lässt sich über USB direkt an den PC anschließen, die Spannungsversorgung von wahlweise 3,3 oder 5 V kann ebenfalls direkt über den USB-Port erfolgen. Die auf Stiftleisten geführten Pins des R5F562TAANFP stehen dem Entwickler als Messpunkte oder für den Anschluss eigener Hardwareerweiterungen zur Verfügung. Das Kit wird mit Testlizenzen von Renesas Embedded Workshop HEW4 und IARs Embedded Workbench EW32, Software für die Flash-Programmierung, Programmbeispielen mit Quelltext für UART, I²C, LCD, In-Application Flash- Programmierung, AD-Wandler, Inkrementalgeber und zahlreichen, weiteren Applikationsbeispielen sowie ausführlicher Dokumentation ausgeliefert. Für Kunden, die bereits im Besitz einer registrierten HEW-Lizenz sind, bietet MSC zudem für eine begrenzte Zeit attraktive Upgrade-Konditionen an.

Um eines der Evaluation-Kits zu gewinnen einfach bis zum 31. Mai 2011 eine E-Mail mit dem Betreff: RenesasRX62 und mit Angabe von Person und Firma an Diana.Boenning@huethig.de und schon können Sie der Gewinner sein.
Viel Glück wünscht die Redaktion!
Die Gewinner der Gewinnspiele werden jeweils in einer der nächsten Ausgaben veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.