Das neue kompakte Messsystem instruNet, das von Geitmann GmbH Messtechnik vorgestellt wurde, lässt sich sowohl über USB als auch mit einer PCI-Einsteckkarte an einen PC anbinden. Das Messsystem, von dem die Leser der elektronik industrie das Starterkit gewinnen können, ist modular aufgebaut und besteht aus verschiedenen Karten, die in ein Einschubgehäuse gesteckt werden.

Die Module verfügen über Strom- und Spannungs¬eingänge und können außerdem die Signale von Thermoelementen, Kraft- und Beschleunigungs¬aufnehmern sowie von Dehnungs¬messstreifen direkt verarbeiten. Zusätzliche digitale I/Os können als Zählereingänge genutzt werden oder als Ausgänge verschiedene Aktoren schalten. Da sich an einem Modul viele unterschiedliche Sensoren anschließen lassen, ist der Anwender beim Einsatz des Messsystems sehr flexibel. Die Messkarten haben auf der Frontseite D-Sub-Stecker, die zum Anschluss der Sensoren bzw. Ein- und Ausgänge dienen. Mit einer Schnittstellenkarte und einem aufsteckbaren USB-Controller wird die Anbindung des Messsystems an einen PC realisiert.

Das instruNet System¬gehäuse, in das bis zu vier Karten eingeschoben werden können, ist lediglich 15 cm x 11 cm x 14 cm groß. Sind für eine Anwendung mehr Einschübe notwendig, so lassen sich die einzelnen Gehäuse einfach aneinander schrauben, so dass Systeme mit bis zu 16 Steckplätzen entstehen. Im Lieferumfang ist die Software instruNet World enthalten, mit der sich Konfiguration, Datenaufnahme und Auswertung einfach durchführen lassen. Mit Visual Basic, C oder C++ kann der Anwender die Software in eigene Datenaufnahme-Programme integrieren. In DASYLab ist ab der Version 11 der passende Treiber für instruNet enthalten; Ein Treiber für LabVIEW ist ebenfalls lieferbar (siehe auch Beitrag auf Seite xx in dieser Ausgabe).

Zur Markteinführung bietet die Firma Geitmann ein Starterkit des instruNet-Systems an. Dieses besteht aus einem erweiterbaren Gehäuse mit vier Steckplätzen, einer iNet-430 Messkarte mit 16 Kanälen, vier Spannungsausgängen und vier digitalen I/Os, der iNet-410 Schnittstellenkarte, einem iNet-240 USB-Controller zum Anschluss an einen PC, einer iNet-510 Anschlussbox mit Schraubklemmen sowie dem passenden Netzteil. Die Software ist ebenfalls im Starterkit enthalten.

Um das Messsystem instruNet Starterkit zu gewinnen, einfach bis zum 28.02.2011 ein email mit Betreff instruNET an:  instrunet@geitmann.de.  schicken und schon könnten Sie der Gewinner sein! Viel Glück wünscht die Redaktion! Die Gewinner der Gewinnspiele werden jeweils in einer der nächsten Ausgabe veröffentlicht.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.