Die Baureihe bürstenloser, elektronisch kommutierter Gleichstrommotoren hat Dunkermotoren in Bonndorf im Schwarzwald jetzt erweitert. Vorteil der jüngst entwickelten Gleichstrommotoren der Baureihe BG65 ist ihr niedriges Trägheitsmoment in Verbindung mit hohen Drehmomenten. Dies ermöglichen die Selten-Erde-Maggrreten.


Die Motoren eignen sich dadurch insbesondere für dynamische Antriebe, die häufig stark beschleunigen und verzögern müssen. Es gibt drei Ausführungen mit Längen von 75, 100 und 125 mm. Das Gehäuse aus Strangpreßprofil mit quadratischem Querschnitt hat 65 mm Kantenlänge. Bei einer Nennspannung von 24 VDC erreichen die Antriebe eine Dauerleistungen von etwa 40 bis 120 Watt. Für eine lange Lebensdauer sorgen Präzisionskugellager. Sie sind auf Lebensdauer geschmiert und gekapselt.


Gegen Umgebungscinflüsse sind die Motoren nach Schutzart IP 54 geschützt, höhere Schutzarten sind als Option möglich. Die von Dunkermotoren entwickelte Wickeltechnik und vereinfachte Montage minimieren die Kosten für die Gleichstrommotoren. Deshalb eignen sie sich für zahlreiche Antriebe in der allgemeinen Automatisierung, z. B. für Montageanlagen oder Transportsysteme.


Um das Drehmoment und Drehzahlverhalten der Antriebe für diese Anwendungen sorgfältig abstimmen zu können, erhalten Anwender von Bonndorfer Antriebsspezialisten eine breites Spektrum an exakt abgestimmten Planeten- und Schlickkengetrieben. Die durchgängig modulare Struktur aus Bonndorf ermöglicht dabei nahezu beliebige Kombinationen unterschiedlicher Antriebskomponenten.