Die neue EXQ60 Wandlerserie zeichnet sich durch einen breiten Eingangspannungsbereich von 33 V bis 75 V= aus und bietet die Ausgangsspannungs-Kombinationen 5V / 3,3 V oder 3,3 V / 2,5 V. Die beiden Modelle sind in einem neuartigen, offenen Design aufgebaut und nur 58 x 38 x 13 mm3 groß. Die Module können ungewöhnlich hohe Ausgangsströme bereitstellen – das 5V / 3,3 V-Modell liefert 12 A bzw. 15 A. Die Wandler sind für den Einsatz in Netzwerktechnik, Telekommunikation und Mobiltelefonie konzipiert und eignen sich besonders für Systeme mit dezentralen Stromversorgungsarchitekturen. Die Gleichstromwandier der EXQ60-Serie erreichen mit Synchrongleichrichtung extrem hohe Wandler-Wirkungsgrade; so besitzt das 5 V / 3,3 V-Modell einen typischen Wirkungsgrad von 91% und kann bis zu 60 VV Ausgangsleistung liefern. Die Wandler-Konstruktion mit offenem Rahmen kommt ohne thermisch leitende Vergussmasse zwischen wärmeproduzierenden Komponenten und hitzeempfindlichen Steuerkreisen aus; eine neuartige Stapelkonstruktion aus zwei Boards dient zur weiteren thermischen Entkopplung dieser beiden Abschnitte.


Die Basisplatine mit den Synchrongleichrichtern besteht aus einem zweilagigen, thermisch leitenden Substrat, das auf eine Aluminiumplatte laminiert ist. Das so aufgebaute Design ist äußerst zuverlässig und besitzt einen weiten Betriebstemperaturbereich von -400 °C Umgebungstemperatur bis +100 °C Basisplatinentemperatur. Die Wandler der EXQ60-Serie eignen sich für vollautomatische Bestückung, sind ausschließlich aus SMD-Bauteilen aufgebaut und belegen eine normale Quarter-Brick Grundfläche. Die Wandler sind sogar Pin-kompatibel zu zahlreichen führenden Konkurrenzprodukten – dadurch eignen sie sich bestens für Hersteller, die eine Second Source suchen – allerdings können sie bei geringer Luftströmung oder unter natürlichen Konvektionsbedingungen mehr nutzbare Leistung liefern als jeder andere vergleichbare Wandler am Markt.