Goldene Mitte

Tektronix ergänzt seine Digital-Phosphor-Oszilloskope (DPO) der Serie TDS7000
um das 4-Kanal-Modell TDS7254. Dieses 2,5-GHz-Oszilloskop schließt die Lücke zwischen dem 1,0-GHz-Modell und dem 4-GHz-Spitzenmodell.

Das TDS7254 ist technologisch nahezu baugleich mit dem 4-GHz-Modell TDS7404, dem schnellsten Real-Time-Oszilloskop weltweit. Ebenso bietet das TDS7254 hervorragende Messeigenschaften, eine grafisch visualisierte Bedienoberfläche und eine offene Windows-Plattform. Auch die SiGe-Halbleitertechnik des TDS7404 wurde in den Neuzugang übernommen. Das TDS7254 eignet sich daher für anspruchsvolle Messaufgaben bezüglich Signalbeschaffenheit oder Jitter- und Timing-Analyse. Das TDS7254 zielt auf jene Anwenderkreise, die nicht das volle Leistungspotenzial des Spitzenmodells TDS7404 benötigen, die Beschaffenheit von Signalen aber dennoch mit höchster Genauigkeit messen wollen.

Zeiteinsparung bei Entwurf und Fehlersuche
Mit den steigenden Taktfrequenzen in vielen Industriezweigen gewinnt die genaue Kenntnis der Signalbeschaffenheit und zeitlicher Grenzwerte bei der Schaltungsentwicklung immer mehr an Bedeutung. Genau daran orientiert sich das TDS7254. Mit TekConnect, einer neuen HF-Tastkopfschnittstelle zur Signalankopplung, bietet es alles, was zur weitreichenden Analyse von Signalbeschaffenheit und Timing erforderlich ist. Selbst dann, wenn die Signale von High-Speed-Schaltkreisen stammen und kurze Anstiegszeiten von 200 ps haben. Das zum System passende optionale Zubehör umfasst den aktiven 4-GHz-Tastkopf P7240 (120 ps Anstiegszeit) und den 3-GHz-Differenztastkopf P7330 (130 ps Anstiegszeit). Mit dem Tastkopf P7330 lassen sich Differenzsignale (z. B. LVDS) direkt messen, ohne dass ein zweiter Kanal des Oszilloskops belegt werden muss.
Seine besonderen Eigenschaften bei der Jitter-Analyse verdankt das TDS7254 der schnellen Real-Time-Abtastung mit 20 GS/s und der genauen Messung von Zeitabweichungen. Die Messungen können dann Differenzsignalen gelten oder den separat an zwei Kanälen eingespeisten Signalen. Untermauert werden die Analysen mit umfassenden Statistiken, Histogrammen der Timing-Parameter und mit Trendanzeigen.

Höchst flexibel
Die offene Windows-Plattform des TDS7254 bedeutet uneingeschränkte Flexibilität hinsichtlich kundenspezifischer Anpassung und Erweiterung und begleitet den Anwender mühelos durch sämtliche Schritte eines Schaltungsentwurfs. Bedienelemente im Analog-Look, ein großes berührungssensitives Display und grafisch gestaltete Menüs lassen eine intuitive Bedienung des Oszilloskops zu. Standard-Schnittstellen schaffen die Verbindung zur Außenwelt. Dort können z. B. Speichermedien angeschlossen werden, ein Modem oder ein Modul zum drahtlosen Zugriff auf ein LAN. Selbst der Betrieb mit zwei Monitoren ist möglich. Entwickler können dann auf dem einen z. B. Referenzdaten darstellen und auswerten, während der andere aktuelle Ergebnisse zeigt, die mit einem beliebigen Modell der TDS7000-Serie gemessen wurden.

Tektronix
Tel. (02236) 80 92-0
measurement.austria@tektronix.com
http://www.tektronix.com