Bildergalerie
Die graphitkommutierten DC-Kleinstmotoren der Serie 3272x erreichen eine Leistungsdichte von 120 mNm Dauer-drehmoment.
Die n/M-Kennlinie beschreibt die Dauerbetriebsbereiche bezogen auf die maximale Lebensdauer der Motoren. Der linke Teil bezieht sich auf thermisch isolierten Zustand, der rechte auf einen montierten Motor mit ausreichender Kühlung.

Dabei begnügt sich der DC-Motor mit sehr kompakten Abmessungen von 32 mm Durchmesser und 72 mm Länge. Der Δn/ΔM-Wert der 3272x-CR-Serie liegt bei 4,5 rpm/mNm, der Temperaturbereich umfasst -30 bis +125 °C und das Anhaltemoment beträgt 1188/24 V.

Ein elementarer Teil der Leistungsstärke dieser Antriebsserie ist die von Faulhaber weiterentwickelte freitragende, eisenlose Rotorspule. Diese Spule (System Faulhaber) sorgt, bei einer Nennspannung von 12 bis 48 Volt, neben einem hohem Drehmoment auch für eine extrem flache Steigung der n/M-Kennlinie und für das vergleichsweise geringe Gewicht von 312 Gramm des DC-Kleinstmotors.

Basierend auf dem modularen Anbaukonzept des Antriebsspezialisten aus Schön­aich bei Böblingen ist der Kleinstmotor mit einem Dreikanalencoder, optional auch in einer Linedriver-Ausführung, sowie einem abgestimmten Programm an Präzisionsgetrieben (SC/MC/IE) kombinierbar. Die Ansteuerung zur Drehzahl­regelung oder dem Positionierbetrieb erfolgt wahlweise über Faulhabers Speed-Controller SC 5008 oder Motion-Controller MCDC 3006.