Nach nur einem Jahr Bauzeit ist Ende Oktober das größte Biomassekraftwerk Österreichs in Betrieb gegangen. Die Energie AG wird mit dem Biomassekraftwerk Timelkam künftig 26 000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom und 6 000 Haushalte mit Fernwärme aus CO2 neutraler Biomasse versorgen. Das Biomassekraftwerk ist mit einem modernen Wirbelschichtkessel ausgestattet, der bei den geplanten 8 000 Betriebsstunden pro Jahr rund 115 000 Tonnen Biomasse nutzen wird. Das Kraftwerk trägt wesentlich zur Senkung der CO2-Bilanz bei. Gegenüber einem vergleichbaren Kohle-kraftwerk werden 136.000 Tonnen Kohlendioxyd jährlich vermieden.
Für die zentrale Steuerung und Überwachung der Gesamtanlage wurde das Leitsystem APROL des Oberösterreichischen Automatisierungsspezialisten B&R gewählt. Das Baulos “Prozessleitsystem” beinhaltet die Automatisierung der Kessel mit sämtlichen Nebenanlagen sowie der Brennstoffaufbereitung. In weniger als einem Jahr wurde zusammen mit der Energie AG und dem Linzer Auftragnehmer VA Tech ElinEBG das ehrgeizige Projekt realisiert.
Eine besondere Herausforderung stellte die Migration mit bestehenden Visualisierungssystemen sowie die Entwicklung einer branchenüblichen und den Betreiberwünschen angepassten Kraftwerksbibliothek dar. Zum Einsatz kam modernste B&R Technik. Mehrere 1000 I/O wurden zentral und dezentral über Ethernet-Powerlink eingebunden. Die Antriebstechnik und verschiedene Aktoren und Sensoren wurden über die Feldbustechnologie ? Profibus DP integriert. Eine wesentliche Anforderung von Energie AG war die hohe Verfügbarkeit des Gesamtsystemes. Dem wurde durch redundante Netzwerke und Leitrechner Rechnung getragen. Die Operatorterminals wurden mit den modernsten und leistungsfähigsten B&R Industrie PC der Serie APC 620 ausgestattet. Insgesamt sorgen sechs Bedienplätze und ein Engineeringarbeitsplatz für den sicheren Betrieb der Anlage.
Das auf Linux basierende Prozessleitsystem APROL von B&R bietet von der Feldklemme bis zur Visualisierung eine durchgängige Lösung. APROL kommt in allen Prozessautomatisierungen, in denen komplexe Strukturen abgebildet werden müssen – z.B. im Bereich Verfahrenstechnik, Energiever-sorgung sowie Pharma und Chemie – zum Einsatz.
Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik
Tel. (+43 77 48) 65 86 10 22