Die „weltweit erste Single-Chip Set-Top-Box-Lösung mit Unterstützung für die High Definition H.264/AVC  und VC1-Spezifikationen „ hat STMicroelectronics jetzt angekündigt.
Der hohe Integrationsgrad des neuen Bausteins, der nicht als Add-on-Baustein für ein existierendes Produkt konzipiert ist, sondern sämtliche Funktionen einer Settop-Box (STB) und Mehrnormen-Decoderschaltungen in einem Chip zusammenfasst, wurde nach Angaben von Leonhard Pütgens, Computer & Consumer Segment Manager bei STMicroelectronics in Grasbrunn bei München, nur mit 90-nm-Prozesstechnologie möglich. „So können die STB-Hersteller die Design  und Produktionskosten minimieren.“
Herzstück des ICs ist eine mit 300 MHz getaktete ST40-CPU, die auf der SuperH-Architektur basiert und 1,7 GFLOPS liefert. Außerdem ist der STB7100 als Plattform für Car Multimedia Center geeignet. Diese können als Master-Einheiten direkt auf Applikationen wie die GPS-Navigation zugreifen und gleichzeitig Audio  und Video-Funktionen verarbeiten.
Der STB7100 kann gleichzeitig mehrere HD-Streams decodieren und die resultierenden Videosignale entweder auf zwei Fernsehgeräten oder – per Bild-im-Bild-Technik – auf einem Fernsehschirm ausgeben.


Der Core unterstützt alle derzeit üblichen STB-Betriebssysteme und Middleware und verfügt außerdem über genügend Leistungsreserven für künftige Software-Ergänzungen. Parallel dazu hat ST den DVB-S2-Demodulator STB0899 angekündigt, der direkt an STB7100 anschließbar ist. (av)