Der Umsatz mit Halbleitern in Deutschland lag im Dezember bei guten Auftragseingängen deutlich unter dem des Vormonats und dabei gleichauf mit dem selben Monat des Vorjahres, nach -2% im November und -4% im Oktober.


Insgesamt erreichte, laut ZVEI e.V., damit die Branche im gesamten Jahr 2005 das in den letzten Monaten erwartete kleine Wachstum von +1% gegen­über dem Vorjahr. Das Book-to-Bill-Verhältnis hat sich im vergangenen Monat mit 1,05 deutlich verbessert und liegt somit erfreulicherweise wieder über 1,00.


Die Umsätze haben sich im Dezember zwar saisonüblich etwas abgeschwächt, letztlich aber doch noch zu einem wenn auch kleinen Wachstum für das Gesamtjahr 2005 geführt. Damit hat sich der deutsche Markt besser als der europäische entwickelt, der vermutlich nicht gewachsen ist (Zahlen für das Gesamtjahr liegen dem ZVEI noch nicht vor).


Die Auftragseingänge machen darüber hinaus Hoffnung auf ein moderates einstelliges Wachstum – zumindest im ersten Halbjahr 2006. Für das Jahr 2006 ist die Erwartung verhalten. Die Marktentwicklung scheint auf absehbare Zeit in einen Kanal mit unterem bis mittlerem einstelligem Wachstum einzumünden. Die jüngste Entwicklung des Dollarkurses bremst auch hier wieder.


www.zvei.org